Vorsätze umsetzen: So gelingt´s. - Verena Krone

Vorsätze umsetzen: So gelingt´s.

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Vorsätze umsetzen: Mit diesen 3 Regeln bleibst du jedem Vorsatz treu.

Alle Jahre wieder möchten wir gute Vorsätze umsetzen. Das gelingt mehr oder weniger gut. Untersuchungen zeigen, dass Vorsätze, die bis Ende Januar nicht ernsthaft begonnen werden, in diesem Jahr meistens gar nicht mehr umgesetzt werden. Grund genug, ein paar Regeln zu kennen, mit denen das Vorsätze umsetzen wirklich gelingt. 

Vorsätze umsetzen: Wiederkehrende Klassiker, die so oft scheitern

Gesünder essen, mehr bewegen, besser schlafen, Stress abbauen, mehr Zeit mit Familie und Freunden und umweltbewusster leben sind klassische Vorsätze, die in jedem Jahr von vielen Menschen genannt und dann doch nicht umgesetzt werden. Doch woran liegt das?

Für mich gibt es drei sehr starke Gründe, weshalb die Umsetzung unserer Vorsätze nicht gelingt:

  • Grund 1: Es ist kein ernstgemeinter und/oder nicht unser Vorsatz.
  • Grund 2: Es fehlt der konkrete Plan, wie wir unsere Vorsätze umsetzen können. Eine klare Schritt für Schritt Anleitung.
  • Grund 3: Wir setzen uns viel zu große Ziele, bei denen das Scheitern vorprogrammiert ist.

Aus diesen 3 Gründen ergeben sich für mich automatisch 3 Regeln, die ich gerne jetzt mit dir durchgehen möchte. Damit du deine Vorsätze umsetzen und treu bleiben kannst.

Vorsätze umsetzen: Definiere DEINEN Vorsatz. (Regel 1)

Viele Vorsätze definieren wir aus dem Verstand heraus. Sie sind klug und vielleicht auch notwendig. Doch ohne positive Gefühle und eine starke Herzenergie wird das mit dem “Vorsätze umsetzen” nichts.

Wer einen Vorsatz umsetzen möchte, folgt einer Absicht. Typische Absichten sind:

  • Ich möchte abnehmen.
  • Ich möchte mich gesünder ernähren.
  • Ich möchte mich mehr bewegen.
  • Ich möchte meinen Bluthochdruck wegbekommen.
  • Ich möchte endlich wieder ausgeschlafen und fit durch den Tag gehen.

All diese Absichten sind sehr lobenswert, doch meistens scheitern sie. Denn sie berücksichtigen nicht die 3 Ebenen, die Absichten brauchen, damit wir unsere Vorsätze umsetzen.

Dann passiert es leicht, dass wir einen Vorsatz umsetzen möchten, der gar nicht wirklich unserem eigenen Herzenswunsch entspricht. Definiere einen Vorsatz, denn du wirklich nur für dich umsetzen möchtest. Wie du das herausfindest? Indem du auf alle 3 Ebenen einer Absicht schaust:

  • Ebene 1: die materielle Ebene – Alle oben genannten Absichten sind auf dieser Ebene formuliert. 
  • Ebene 2: die transformierende Ebene – Diese Ebene berücksichtigt den Wunsch nach Transformation. Ein Beispiel gefällig? “Ich ernähre mich gesünder, um zu erfahren, wie viel Energie wirklich in mir steckt.”
  • Ebene 3: die spirituelle Ebene – Diese Ebene berücksichtigt die universellen Grundsätze und strebt nach Zielen, wie Glück, Verbundenheit und Freude. Bleiben wir bei dem Beispiel “Ich möchte mich gesünder ernähren“, dann wird daraus, unter Berücksichtigung aller Ebenen: “Ich ernähre mich gesünder, um zu erfahren, wie viel Energie wirklich in mir steckt und mehr Freude an meinem Leben erfahren zu können.”

Spürst du selber den Unterschied? Du brauchst alle 3 Ebenen in deinem Vorsatz. Jetzt kannst du wirklich nachspüren, ob es sich im einen Vorsatz handelt, bei dem dein Herz wirklich hüpft.

Vorsätze umsetzen: Folge einer Schritt - für - Schritt - Anleitung. (Regel 2)

Hast du deinen Vorsatz definiert, brauchst du nun eine Schritt für Schritt Anleitung. Überlege dir ganz genau, mit welchen kleinen Mini-Schritten du dein Ziel erreichen wirst. Schreibe dir hierfür einen Plan. 

Überlege hierbei, wie du jeden Schritt in noch kleinere Schritte unterteilen kannst. So bekommst du eine ganze Reihe an Mini-Schritten und kannst dich jede Woche nur auf einen Schritt konzentrieren. Den behältst du in der nächsten Woche bei und nimmst den nächsten mit dazu.

Dieses Beispiel hilft dir vielleicht. Nehmen wir unseren oben beschriebenen Vorsatz: “Ich ernähre mich gesünder, um zu erfahren, wie viel Energie wirklich in mir steckt und mehr Freude an meinem Leben erfahren zu können.”

Wie könnten hier Minischritte aussehen?

  1. Ich trinke Wasser und ungesüßten Tee oder Kaffee.
  2. Ich gestalte mir eine gesunde Mahlzeit mit viel Gemüse am Tag.
  3. Ich lerne mehr darüber, welche Lebensmittel wirklich gut für mich sind.
  4. Ich gestalte eine zweite Mahlzeit am Tag gesund.
  5. Ich schaue auf meine inneren Glaubenssätze, um zu verstehen, warum ich mich schlecht ernähre. 
  6. Ich besuche einen Kochkurs, um beim Kochen mehr Freude zu haben.
  7. Ich lasse meine Zwischenmahlzeiten ganz weg.
  8. Ich organisiere ein gesundes gemeinsames Essen mit meinen Lieblingsmenschen.
  9. Ich gestalte meine dritte Mahlzeit am Tag gesund.

Ich denke, du verstehst, was ich meine. Oder? 

Auf diese Art und Weise ist es für dich viel leichter deine Vorsätze umsetzen und ihnen treu bleiben zu können.

Vorsätze umsetzen: Setze dir große Ziele, die zu dir passen. (Regel 3)

Kennst du diesen Spruch? “Reise nur so schnell, dass deine Seele auch noch mitkommt.” So oder so ähnlich? Auch wenn es sich hier um einen typischen Kalenderspruch handelt, ist hier viel Wahres dran.

Wollen wir unsere Vorsätze umsetzen, berücksichtigen wir dabei alle 3 Ebenen, haben eine Schritt für Schritt Anleitung, dann brauchen wir auch noch ein Ziel, das wir uns wirklich auch vorstellen können. Und zwar nicht vom Verstand her, sondern aus dem Herzen heraus.

Nehmen wir einmal ein ganz extremes Beispiel. Stellen wir uns vor, du würdest nur Softdrinks trinken, Fast Food und Fertiggerichte essen. Das schon seit Jahren. Und nun sagst du dir “Ich trinke nur noch Wasser, essen Obst und Gemüse.” Dann ist das ein super Vorsatz, eventuell aber viel zu groß. 

Keine Sorge: Du wirst ihn erreichen können. Doch vielleicht nicht in vollem Umfang glauben. Eine Kundin aus meinem LEB DICH GESUND Jahrescoaching sagte einmal: “Wenn du mit am Jahresanfang gesagt hättest, dass ich in 11 Monaten so viele gute Routinen in meinen Alltag einbauen werde, ohne auch nur eine Minute darüber nachzudenken, hätte ich nicht für verrückt erklärt.”

So sieht es aus. Ein Coach weiß, wo die Reise hingeht. Ein Coach hat auch die klare Schritt für Schritt Anleitung, die dir beim “Vorsätze umsetzen” hilft. Doch du setzt dir zu Beginn am besten ein Ziel, das du schon super spüren kannst. Und zwar so, als wenn du es bereits jetzt erreicht hättest.

Hast du dann dieses Ziel erreicht, nimmst du dir das nächste vor. So kommst du auch zu deinem ganz großen Ziel, doch verlierst nicht den Glauben an dich. 

Vorsätze umsetzen braucht Selbstvertrauen

Selbstvertrauen ist die wichtigste Zutat beim Umsetzen von Vorsätzen und Erreichen von Zielen. 

Hierfür brauchst du auch keinen Jahresanfang. 

Jeder Moment, in dem du erkennst, dass du eine Veränderung in deinem Leben möchtest, ist der perfekte Zeitpunkt um Vorsätze zu fassen und umzusetzen.

Nimm dich jetzt wichtig und komm in die Veränderung, die dir ein energievolles und gesundes Leben schenkt.

Share this article
Author picture
About Author

Verena Krone

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Read More About
Petras Weg raus aus der Erschöpfung

Erzähl doch mal: Petras Weg raus aus der Erschöpfung Es ist Weihnachten 2021, als Petra erkennen muss, dass sie ihren “energetischen Nullpunkt erreicht” hat. Petra ist eine echte Vollblutunternehmer im

inKontaktbringer Support

Du musst eingeloggt sein, um ein Supportticket zu übermitteln.