Osterfrühstück gesünder gestalten - Verena Krone

Osterfrühstück gesünder gestalten

Inhalt

Inhalt

Osterfrühstück - So wird es gesünder.

Fühlst du dich auch manchmal wie auf Autopilot, vor allem wenn Ostern vor der Tür steht? Ein Familienfest, das Freude bringen sollte, verwandelt sich schnell in eine Stressquelle, besonders wenn du als berufstätige Mutter versuchst, jedem gerecht zu werden. Doch was wäre, wenn ich dir sage, dass dieses Jahr alles anders sein könnte? Stell dir vor, du könntest ein Osterfrühstück kreieren, das nicht nur gesund und lecker ist, sondern auch jedem Familienmitglied ein Lächeln ins Gesicht zaubert – ohne dass du dabei an deine Grenzen gehen musst. Genau das habe ich für dieses Jahr geplant und möchte meine Entdeckungen und Kreationen mit dir teilen. Bereite dich darauf vor, wie du mit wenigen, einfachen Schritten ein Osterfest gestaltest, das in Erinnerung bleibt und gleichzeitig deinem Wunsch nach Entspannung und Wohlbefinden gerecht wird. Lass uns gemeinsam den Frühling willkommen heißen und ein Fest voller Lachen, Liebe und kulinarischer Highlights erleben.

Ein Osterfrühstück, das alle lieben werden. (Dank Vorbereitung läuft es entspannter.)

Es ist Ostersonntag, du wachst  auf, das Haus ist still, und du weißt: Heute wird ein besonderer Tag. Ein Tag mit der ganzen Familie. Doch  wie sorgst du dafür, dass das Osterfrühstück für jeden in der Familie unvergesslich wird, ohne dass du am Ende erschöpft bist? Hier kommen ein paar meiner vorbereitenden Schritte, die vielleicht auch dir helfen können:

  • Schritt 1: Skizziere deinen Plan. – Zuerst mach ich mir Gedanken darüber, wer alles zum Frühstück kommt und was die Lieblingsspeisen sind. So kann ich sicherstellen, dass für jeden etwas dabei ist – von Opas geliebten Fisch bis zu Annas Kuchenliebe.. 
  • Schritt 2: Ein flexibles Menü gestalten. – Dann überlege ich, wie ich das Frühstück so gestalten kann, dass es sich über den Morgen erstreckt oder sogar in zwei Runden aufgeteilt werden kann. Das gibt allen die Freiheit, den Tag in ihrem eigenen Tempo zu beginnen. Vielleicht starten wir mit einer kleinen Auswahl an Früchten und Joghurt und bewahren die herzhaften Speisen für die zweite Runde auf.Oder umgekehrt?
  • Schritt 3: Einfachheit ist der Schlüssel. – Weil ich es gerne unkompliziert mag, wähle ich Rezepte, die einfach und schnell zuzubereiten sind. So kann ich mehr Zeit mit meiner Familie verbringen, statt in der Küche zu stehen. Ein paar vorbereitete Aufläufe, die nur noch in den Ofen müssen,Rezepte, die ich schon am Vortag zubereitet habe oder sogar an andere Familienmitglieder abgeben kann. So sind die Aufgaben ein wenig verteilt.

Das Ziel ist, ein Osterfrühstück zu zaubern, das gesund, lecker und gleichzeitig stressfrei ist. So startet jeder in einen entspannten Ostersonntag, voller Energie für die Eiersuche und die Frühlingsfreuden, die noch vor uns liegen.

Osterfrühstück: Vielfältig und gesund. (So könnte es aussehen.)

Beim Osterfrühstück liebe ich eine Art Buffet, das sich ganz leicht über den Tag hinweg ziehen kann. Herzhaft bis süß darf dann gerne alles mit dabei sein. 

  • Mandel-Leinsam-Brötchen (aus der KOCH DICH GESUND Rezeptsammlung) oder die unten aufgeführten glutenfreien Brötchen
  • verschiedene Aufschnitte und Butter
  • Schokoaufstrich (Rezept findest du hier)
  • Thunfischaufstrich (Rezept findest du hier)
  • Seelachsfrikadellen (aus der KOCH DICH GESUND Rezeptsammlung)
  • Eiersalat (aus der KOCH DICH GESUND Rezeptsammlung) oder nutze das Rezept, dass du hier findest
  • Osterlamm (aus der KOCH DICH GESUND Rezeptsammlung) oder dieser Zitronenenkuchen
  • Obstsalat (Rezept findest du hier)
  • Rohkostplatte
  • verschiedene grüne Salatblätter
  • Kresse
  • Minestrone, für den geselligen Nachmittag (Rezept findest du hier)
  • frisch gepressten Orangensaft
  • frischen Pfefferminztee und Kaffee (ich empfehle diesen)
  • Wasser

Und natürlich gibt es auch bei uns bunt gefärbte Eier. (So gelingt eine natürliche Färbung.)

Glutenfreie Brötchen zum Osterfrühstück

Diese glutenfreien Brötchen (nicht nur ideal zum Osterfrühstück) kommen ganz ohne Hefe und Zucker aus, perfekt für alle, die nach einer einfacheren und gesünderen Alternative suchen. Das Rezept nutzt Backpulver als Triebmittel und ist daher schnell und einfach zuzubereiten. Es ergibt etwa 8 Brötchen.

Zutaten

  • 500 g glutenfreie Mehlmischung (für Brot geeignet)
  • 2 TL glutenfreies Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Apfelessig
  • Optional: Sesam, Mohn, oder Sonnenblumenkerne zum Bestreuen

Zubereitung

  • Backofen vorheizen: Heize den Backofen auf 200°C vor und lege ein Backblech mit Backpapier aus.
  • Trockene Zutaten mischen: In einer großen Schüssel die glutenfreie Mehlmischung mit dem Backpulver und Salz gründlich vermischen.
  • Flüssige Zutaten hinzufügen: Gib das lauwarme Wasser, Olivenöl und den Apfelessig zu den trockenen Zutaten hinzu. Verwende einen Holzlöffel, um alles zu einem geschmeidigen Teig zu vermengen. Der Teig sollte feucht sein, aber fest genug, um geformt zu werden. Falls der Teig zu klebrig oder zu trocken erscheint, kannst du je nach Bedarf etwas mehr Mehl oder Wasser hinzufügen.
  • Brötchen formen: Befeuchte deine Hände mit etwas Wasser, um den Teig leichter handhaben zu können. Teile den Teig in 8 gleich große Portionen und forme diese zu Brötchen. Platziere die Brötchen auf dem vorbereiteten Backblech und drücke sie leicht flach.
  • Brötchen fertigstellen: Bestreiche die Oberseite der Brötchen leicht mit Olivenöl und bestreue sie nach Belieben mit Sesam, Mohn oder Sonnenblumenkernen.
  • Backen: Backe die Brötchen für etwa 20-25 Minuten im vorgeheizten Ofen oder bis sie goldbraun und fest sind.
  • Abkühlen lassen: Lasse die Brötchen auf einem Kuchengitter abkühlen, bevor du sie servierst.

Diese einfachen glutenfreien Brötchen ohne Hefe und Zucker sind vielseitig und eignen sich hervorragend als Beilage zu deinen Lieblingsgerichten oder einfach zum Frühstück mit deinem Lieblingsaufstrich. Genieße sie frisch gebacken für das beste Geschmackserlebnis.

Schokoaufstrich zum Osterfrühstück (Einfach selber machen.)

So viele Menschen lieben Schokoladenaufstrich. Doch die meisten sind wirklich nicht gut für uns. Wie praktisch, dass wir ihn auch selber machen können. So wissen wir, was drin ist.

Zutaten für ein 500g Glas

  • 150g Mandelmilch
  • 80g Birkenzucker
  • 150g 85% Schokolade
  • 2 TL Backkakao
  • 100g gemahlene Haselnüsse
  • 40g Butter

Und so bereitest du den Schokoaufstrich zu:

  • Die Milch und den Zucker in einen Topf geben und vorsichtig aufkochen.
  • Butter und Schokolade hinzufügen und schmelzen lassen.
  • Zuletzt die gemahlenen Haselnüsse unterrühren. Ist die Creme abgekühlt, dickt sie auch noch etwas ein.
  • Eventuell zwischendurch noch einmal umrühren.
  • Kalt stellen und dann frisch genießen.

Thunfischaufstrich - perfekt für unser Osterfrühstück

Wir lieben Fisch in allen Varianten. Okay, meine Kinder manchmal nicht so. Doch diesen Thunfischaufstrich und die Seelachsfrikadellen lieben sie. Beides perfekte Rezepte für unser Osterfrühstück.

Für eine Schüssel brauchst du:

  • 2 Dosen Thunfisch
  • 1 Zwiebel
  • 60g Mayonnaise (am besten selber gemacht)
  • 40g Tomatenmark
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer

Ruck zuck ist dieser Thunfischaufstrich für das Osterfrühstück gemacht. So geht´s:

  • Den Saft aus den Thunfischdosen abgießen. Thunfisch in ein Püriergefäß geben. Mayonnaise und Tomatenmark dazu geben. Die Zwiebel, den Knoblauch schälen und fein würfeln. Zu den anderen Zutaten geben. 
  • Erst mit einem Löffel alles gleichmäßig vermengen. Danach mit einem Pürierstab alles gründlich zu einer Creme pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Eventuell muss ein wenig Wasser dazu gegeben werden, damit die Konsistenz verbessert wird.

Minestrone mit saisonalem Gemüse zum (ausgedehnten) Osterfrühstücken

Diese Minestrone nutzt frisches Gemüse, das in unserer Region  in den Monaten März und April wächst. Sie ist eine nahrhafte, wärmende Suppe, die perfekt für kühle Frühlingstage geeignet ist. Traditionell enthält Minestrone eine Vielzahl von Gemüsesorten und manchmal Pasta oder Reis, aber dieses Rezept konzentriert sich auf Zutaten, die zu dieser Jahreszeit verfügbar sind. Für die eigene Entlastung gebe ich dieses Rezept gerne an ein anderes Familienmitglied weiter, um es dann am Ostersonntag mitzubringen.

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 große Zwiebel, gewürfelt
  • 2 Karotten, geschält und in Würfel geschnitten
  • 2 Stangen Sellerie, in Scheiben geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 mittelgroße Pastinake, geschält und in Würfel geschnitten
  • 1 kleiner Lauch, nur der weiße und hellgrüne Teil, gut gewaschen und in Ringe geschnitten
  • 150 g frischer Spinat, grob gehackt
  • 400 g Dose gehackte Tomaten
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Optional: 100 g kleine Pasta (z.B. Ditalini, glutenfrei wenn nötig) oder gekochte weiße Bohnen als proteinreiche, getreidefreie Option
  • Frisch geriebener Parmesan (optional, für nicht-vegane Option)

Zubereitung:

  • Gemüse vorbereiten: Erhitze das Olivenöl in einem großen Topf bei mittlerer Hitze. Füge die Zwiebel, Karotten, Sellerie und Knoblauch hinzu und dünste sie etwa 5 Minuten lang, bis sie weich, aber nicht braun sind.
  • Weitere Gemüsesorten hinzufügen: Gib die Pastinake und den Lauch in den Topf und dünste alles weitere 5 Minuten.
  • Suppenbasis erstellen: Füge die gehackten Tomaten, Gemüsebrühe, das Lorbeerblatt und den Oregano hinzu. Bringe die Suppe zum Kochen, reduziere dann die Hitze und lasse sie etwa 15 Minuten lang köcheln.
  • Spinat hinzufügen: Gib den frischen Spinat in den letzten Minuten der Kochzeit zur Suppe, damit er welken kann.
  • Würzen und servieren: Entferne das Lorbeerblatt. Schmecke die Suppe mit Salz und Pfeffer ab. Serviere die Minestrone heiß. Wer mag, kann die Suppe mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

Diese Minestrone mit saisonalem Gemüse ist ein herzhaftes, gesundes Gericht, das die Frische des Frühlings auf den Tisch bringt. Sie ist vielseitig und lässt sich leicht an den persönlichen Geschmack anpassen.

Eiersalat darf beim Osterfrühstück nicht fehlen

Dieser einfache und köstliche Eiersalat kommt ohne Getreide, Milchprodukte und Zucker aus und ist damit perfekt für eine Vielzahl von Ernährungsweisen geeignet. Er ist reich an Proteinen und gesunden Fetten und eignet sich hervorragend als Beilage oder eben für ein nahrhaftes Osterfrühstück.

Zutaten für 4 Personen

  • 8 große Eier
  • 1/4 Tasse Mayonnaise (auf Basis von Avocadoöl für eine gesündere Option)
  • 1 TL Dijon-Senf
  • 1/2 TL Apfelessig
  • 1/4 Tasse fein gehackter frischer Dill
  • 2 EL fein gehackte Frühlingszwiebeln
  • 1/4 Tasse fein gehackte Sellerie
  • Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack
  • Optional: 1 Avocado, gewürfelt, für zusätzliche Cremigkeit und gesunde Fette

Zubereitung

  • Eier kochen: Die Eier in einen Topf geben und mit kaltem Wasser bedecken, sodass sie etwa 2 cm unter Wasser liegen. Den Topf auf hohe Hitze stellen und zum Kochen bringen. Sobald das Wasser kocht, die Hitze reduzieren und die Eier 9-12 Minuten köcheln lassen für hartgekochte Eier. Anschließend die Eier unter kaltem Wasser abschrecken und vollständig abkühlen lassen.
  • Eier schälen und hacken: Die abgekühlten Eier schälen und grob hacken. Sie können für eine rustikalere Textur von Hand gehackt werden oder für eine feinere Textur einen Eierschneider verwenden.
  • Salatzutaten vermischen: In einer großen Schüssel die gehackten Eier, Mayonnaise, Dijon-Senf, Apfelessig, gehackten Dill, Frühlingszwiebeln und Sellerie hinzufügen. Alles gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Optional Avocado hinzufügen: Wenn du dich für die Verwendung von Avocado entscheidest, die gewürfelte Avocado vorsichtig unterheben, um den Salat cremiger zu machen, ohne dass die Avocadostücke zu sehr zerdrückt werden.
  • Kühl stellen: Den Eiersalat für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank kühlen, damit die Aromen sich entfalten können.
  • Servieren: Den Eiersalat gekühlt servieren. Er passt hervorragend zu glutenfreiem Brot oder als Füllung für Tomaten und Avocado-Hälften für eine kohlenhydratarme Option.

Dieser Eiersalat ist ein vielseitiges Gericht, das sich leicht anpassen lässt, um deinen Geschmack oder deine Ernährungsvorlieben zu treffen. Er ist nicht nur gesund und lecker, sondern auch ideal für Picknicks, Brunch oder als schnelles, zufriedenstellendes Mittagessen.

Obstsalat zum Osterfrühstück

Im März/April beginnen einige Früchte Saison zu haben, während andere ganzjährig nur überregional verfügbar sind. Dieser Obstsalat kombiniert die Frische und Süße von saisonalen, sowie ganzjährigen Früchten und bietet so eine köstliche, gesunde Option für jede Tageszeit. Auch dieses Rezept könntest du wieder leicht delegieren, so dass du selbst entlastet wirst.

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Äpfel, vorzugsweise eine knackige Sorte wie Braeburn oder Gala
  • 2 Birnen, fest aber reif
  • 1 Tasse Erdbeeren, geviertelt
  • 2 Kiwis, geschält und gewürfelt
  • 1 Orange, in Filets geschnitten
  • 1/2 Tasse Blaubeeren
  • 1/2 Tasse Himbeeren
  • Saft von 1 Limette
  • Optional: ein paar Minzblätter zur Garnierung
  • Optional für Süße: 1-2 EL Honig oder Ahornsirup

Zubereitung

  • Vorbereiten der Früchte: Beginne damit, Äpfel und Birnen zu waschen, zu entkernen und in mundgerechte Stücke zu schneiden. Äpfel und Birnen geben eine knackige Textur und eine natürliche Süße.
  • Erdbeeren und Kiwis: Wasche die Erdbeeren und schneide sie in Viertel. Die Kiwis schälen und in Würfel schneiden. Diese Früchte bringen Farbe und Exotik in deinen Salat.
  • Orangenfilets: Schäle die Orange sorgfältig, entferne die weiße Haut komplett und schneide sie in Filets. Orangenfilets bringen eine schöne Zitrusnote und Saftigkeit in den Salat.
  • Beeren hinzufügen: Wasche die Blaubeeren und Himbeeren sanft und füge sie zum Salat hinzu. Sie sind nicht nur farbenfroh, sondern auch reich an Antioxidantien.
  • Anrichten: Kombiniere alle vorbereiteten Früchte in einer großen Schüssel.
  • Mit Limettensaft und optional Süßungsmittel beträufeln: Gieße den frisch gepressten Limettensaft über den Obstsalat. Wenn du möchtest, kannst du nun auch den Honig oder Ahornsirup hinzufügen. Der Limettensaft hilft nicht nur, die Früchte frisch zu halten, sondern fügt auch eine erfrischende Note hinzu.
  • Vermischen: Rühre den Salat vorsichtig um, sodass der Limettensaft und das Süßungsmittel gleichmäßig verteilt werden.
  • Mit Minze garnieren: Vor dem Servieren mit ein paar frischen Minzblättern garnieren. Die Minze verleiht dem Salat eine frische, aromatische Note.
  • Servieren: Den Obstsalat frisch servieren oder gekühlt für bis zu einem Tag aufbewahren. Er passt hervorragend zum Frühstück, als erfrischender Snack zwischendurch oder als gesunde Nachspeise.

Dieser Obstsalat nutzt die Vielfalt und Frische der Saisonfrüchte im März und bietet eine perfekte Mischung aus Süße, Säure und knackiger Textur. Genieße die frischen Aromen und die natürliche Süße als gesunden, erfrischenden Genuss zu deinem Osterfrühstück.

Zitronenkuchen zum Osterfrühstück genießen

Dieses Rezept für Zitronenkuchen kommt ganz ohne Getreide, Milch und raffinierten Zucker aus. Es verwendet stattdessen Alternativen wie Mandelmehl und natürliche Süßungsmittel, um einen köstlichen und gesunden Kuchen zu zaubern, der perfekt für alle ist, die auf der Suche nach einer ernährungsbewussten Nascherei sind.

Zutaten für eine Kastenform

  • 2 Tassen Mandelmehl (fein gemahlen)
  • 1/2 Tasse Kokosmehl
  • 1 TL Backpulver (glutenfrei)
  • 1/4 TL Salz
  • 6 Eier
  • 1/2 Tasse Kokosöl (geschmolzen)
  • 1/2 Tasse Honig oder Ahornsirup 
  • Schale von 2 großen Bio-Zitronen, fein gerieben
  • 1/2 Tasse frisch gepresster Zitronensaft
  • 1 TL Vanilleextrakt

Für den Zitronenguss (optional)

  • 1/4 Tasse Kokosbutter
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Honig oder Ahornsirup 

Zubereitung

  • Vorbereiten: Heize den Ofen auf 180 °C vor. Fette eine Kastenform ein und lege sie mit Backpapier aus, damit sich der Kuchen leichter aus der Form lösen lässt.
  • Trockene Zutaten mischen: In einer großen Schüssel Mandelmehl, Kokosmehl, Backpulver und Salz vermischen.
  • Feuchte Zutaten hinzufügen: In einer anderen Schüssel die Eier, geschmolzenes Kokosöl, Honig (oder Ahornsirup), Zitronenschale, Zitronensaft und Vanilleextrakt gründlich verquirlen.
  • Kombinieren: Füge die feuchten Zutaten zu den trockenen hinzu und mische alles gut durch, bis ein homogener Teig entsteht.
  • Backen: Gieße den Teig in die vorbereitete Kastenform. Backe den Kuchen für etwa 45-50 Minuten oder bis ein Zahnstocher, den du in die Mitte steckst, sauber herauskommt.
  • Kuchen abkühlen lassen: Lass den Kuchen nach dem Backen in der Form für 10 Minuten abkühlen, bevor du ihn auf ein Kuchengitter stürzt, um ihn vollständig auskühlen zu lassen.
  • Guss vorbereiten (optional): Für den Guss Kokosbutter, Zitronensaft und Honig (oder Ahornsirup) in einem kleinen Topf bei niedriger Hitze schmelzen und gut verrühren. Über den abgekühlten Kuchen geben und fest werden lassen.

Ich wünsche dir und deinen Liebsten ein frohes Osterfest. Gestaltet gemeinsam eurer Osterfrühstück etwas gesünder. Genießt die gemeinsame Zeit, macht es euch schön und lasst es euch schmecken. 💛 

Verena Krone raus aus der Erschöpfung

Warum bin ich so müde Test

In 20 Minuten weißt du, warum du dich ständig müde und gereizt fühlst.

Verena Krone energievoll und gesund leben

Erst-Gespräch

Lass uns darüber reden, wie du dir deine Energie und Gesundheit zurück ins Leben holst.

Verena Krone Energielosigkeit überwinden

Warum bin ich so müde Videotraining

3 Schritte, die du brauchst, um als Mutter Job, Wohlfühlkörper und Familienleben in Einklang zu bringen.

Share this article
Author picture
About Author

Verena Krone

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Read More About
Leber und Hormone ihre Rolle für deine Balance
Leber und Hormone: Ihre Rolle für deine Balance

Leber und Hormone: Ihre Rolle für deine Balance Berufstätige Mütter haben oft mit einem vollgepackten Alltag zu kämpfen, der von der Arbeit bis zur Familienbetreuung reicht. Dabei bleibt oft das

Energiekick für Mütter: Leckere März-Rezepte
März Rezepte saisonal gesund und lecker

Energiekick für Mütter: Leckere März-Rezepte Müde Augen beim Blick in den Spiegel am Morgen? Das Gefühl, die Energie reicht gerade so für den Tag? Berufstätige Mütter kennen das nur zu

inKontaktbringer Support

Du musst eingeloggt sein, um ein Supportticket zu übermitteln.