Februar-Rezepte im KOCH DICH GESUND Kochclub - Verena Krone

Februar-Rezepte im KOCH DICH GESUND Kochclub

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Februar-Rezepte regional, saisonal und gesund: Einfach nachkochen mit der KOCH DICH GESUND Rezeptsammlung.

Auch die Februar-Rezepte der KOCH DICH GESUND Rezeptsammlung sind frei von Gluten, Haushaltszucker und Kuhmilch. Das bedeutet jedoch nicht, dass auf Genuss verzichtet werden muss. Ganz im Gegenteil. Alle Rezepte sind super geschmacksintensiv, leicht nachzukochen und dank der begleitenden Videos zu vielen Rezept, steigt die Kochfreude und die Liebe zu unseren Lebensmitteln (fast) von alleine. Hier findest du nicht nur eine Übersicht der Februar-Rezepte, sondern bekommst auch eine Übersicht, wo die Vorteile einer regionalen und saisonalen Ernährung liegen.

Februar-Rezepte: Warum regional und saisonal essen?

Besser für die Umwelt

Wenn wir Lebensmittel wählen, die aus unserer Region kommen und gerade Saison haben, verringern wir den Bedarf an langen Transportwegen. Das bedeutet weniger CO2-Emissionen und eine geringere Belastung für unsere Umwelt. Es ist ein einfacher Schritt, um unseren Planeten für unsere Kinder zu bewahren.

Frischer und nährstoffreicher

Regionale, saisonale Lebensmittel sind oft frischer, da sie nicht weit reisen müssen und meistens direkt vom Feld auf deinen Tisch kommen. Das bedeutet, sie sind voller Geschmack und Nährstoffe. Gerade im Winter, wenn unser Körper zusätzliche Vitamine braucht, ist das ein großer Pluspunkt.

Unterstützung der lokalen Wirtschaft

Indem du lokale Bauern und Produzenten unterstützt, trägst du dazu bei, Arbeitsplätze in deiner Region zu sichern und die lokale Wirtschaft zu stärken. Es gibt dir auch die Möglichkeit, genau zu wissen, wo deine Lebensmittel herkommen und unter welchen Bedingungen sie produziert wurden.

Februar-Rezepte: Was gibt es in diesem Monat?

Wurzelgemüse und Kohl

Im Februar sind Wurzelgemüse wie Karotten, Pastinaken und Rote Beete sowie verschiedene Kohlsorten wie Grünkohl und Weißkohl in Saison. Diese Gemüsesorten sind nicht nur gesund und lecker, sondern lassen sich auch vielseitig in der Küche verwenden. Von Eintöpfen bis zu Ofengerichten – es gibt unendlich viele Möglichkeiten, diese Zutaten zu genießen.

Äpfel und Birnen

Auch wenn die Auswahl an frischem Obst im Winter begrenzter ist, sind Äpfel und Birnen immer noch verfügbar und bieten eine süße Möglichkeit, Vitamine und Energie zu tanken. Ob als Snack zwischendurch, im Müsli oder als Teil eines herzhaften Gerichts – sie sind eine wunderbare Ergänzung deiner Ernährung.

Einfache Tipps für den Einstieg, um deine Februar-Rezepte regional, saisonal zu gestalten.

Plane deine Mahlzeiten

Nimm dir etwas Zeit, um wöchentliche Mahlzeiten zu planen, die saisonale Zutaten beinhalten. So kannst du nicht nur Zeit und Geld sparen, sondern stellst auch sicher, dass deine Familie abwechslungsreich und gesund isst.

Besuche lokale Märkte

Lokale Bauernmärkte sind eine großartige Quelle für frische, saisonale Produkte. Außerdem ist es eine schöne Gelegenheit, mit deinen Kindern einzukaufen und ihnen die Bedeutung von gutem Essen und Nachhaltigkeit näherzubringen.

Experimentiere in der Küche

Nutze die Gelegenheit, neue Rezepte auszuprobieren und deine Familie mit kreativen Gerichten zu überraschen. Das Kochen mit saisonalen Zutaten kann eine spannende Entdeckungsreise sein und euch als Familie zusammenbringen.

4 Februar-Rezepte, für deinen direkten Start in eine natürlich, gesunde Ernährung.

Wärmende Kürbissuppe

Zutaten:

  • 1 mittelgroßer Hokkaidokürbis
  • 2 Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung:

  1. Kürbis, Karotten, Zwiebel und Knoblauch grob würfeln.
  2. Gemüse in einem Topf mit etwas Öl andünsten.
  3. Mit Gemüsebrühe ablöschen und ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.
  4. Die Suppe pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
  5. Servieren und genießen!

Diese Suppe ist nicht nur wärmend und nahrhaft, sondern auch super einfach zuzubereiten. Perfekt für einen stressigen Tag!

Knackiger Feldsalat mit Apfel und Walnüssen

Zutaten:

  • 200g Feldsalat
  • 1 Apfel
  • Handvoll Walnüsse
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamico-Essig
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Feldsalat gründlich waschen und trocknen.
  2. Apfel in dünne Scheiben schneiden.
  3. Feldsalat, Apfelscheiben und Walnüsse in einer Schüssel mischen.
  4. Olivenöl, Balsamico-Essig, Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrühren und über den Salat geben.
  5. Gut vermischen und sofort servieren.

Dieser einfache, aber leckere Salat bringt Frische und Energie in deine Mahlzeiten. Die Kombination aus süß und knackig ist einfach unwiderstehlich!

Einfache Linsenpfanne mit Gemüse

Zutaten:

  • 1 Tasse rote Linsen
  • 1 Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 1 Paprika
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 TL Currypulver
  • Salz, Pfeffer
  • Öl zum Braten

Zubereitung:

  1. Linsen nach Packungsanweisung kochen.
  2. Zwiebel, Karotten und Paprika klein schneiden.
  3. Gemüse in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten.
  4. Gekochte Linsen und Tomatenmark hinzufügen, mit Currypulver, Salz und Pfeffer würzen.
  5. Alles gut vermischen und ein paar Minuten köcheln lassen.

Diese Linsenpfanne ist nicht nur vollgepackt mit Nährstoffen, sondern auch herrlich sättigend und lässt sich wunderbar vorbereiten.

Süßer Abschluss: Birnen-Crumble

Zutaten:

  • 3 Birnen
  • 100g Haferflocken
  • 50g Butter
  • 2 EL Honig
  • 1 TL Zimt

Zubereitung:

  1. Birnen schälen, entkernen und in Stücke schneiden.
  2. In einer Auflaufform verteilen und mit Zimt bestreuen.
  3. Haferflocken, Butter und Honig zu Streuseln vermengen und über die Birnen geben.
  4. Bei 180°C für ca. 25 Minuten backen, bis die Streusel goldbraun sind.

Dieser Birnen-Crumble ist der perfekte Ausklang für ein gesundes Menü an kalten Februartagen.

33 weitere Februar-Rezepte bekommst du in der KOCH DICH GESUND Rezeptsammlung.

2013 fragten mich sehr viele Kundinnen nach Rezepten, die zu meinen Empfehlungen im LEB DICH GESUND COACHING passen. Das war mein Start, eigene Rezepte zu schreiben. Insgesamt sind mittlerweile über 500 Rezepte zusammen gekommen, die alle mit der KOCH DICH GESUND Rezeptsammlung gebucht werden können. Diese 33 Rezepte sind passend zum Saisonkalender im Februar zu finden.

Du hast bereits deinen Zugang für KOCH DICH GESUND? Dann wünsche ich dir viel Freude beim Nachkochen. Du hast noch keinen Zugang? Dann hoffe ich, dass dich dieser Blog motiviert hat, die 4 Februar-Rezepte nachzukochen, die du hier findest und so erfährst, wie lecker eine natürlich gesunde Ernährung ist. 💛

Als Therapeutin für Psychoneuroimmunologie begleite ich berufstätige Frauen und Mütter auf ihrem Weg raus aus der Erschöpfung, rein in ein energievolles und gesundes Leben. Nahrung ist hier für mich Medizin und spielt in meinen Coachings eine (wenn auch nicht die einzige) wichtige Rolle. Doch ganz am Anfang steht erst einmal die Analyse, woher die Erschöpfung kommt und das persönliche Kennenlernen. So kannst du kostenlos starten:

Symptom-Checkliste

In 20 Minuten weißt du, warum du dich ständig müde und gereizt fühlst.

Erst-Gespräch

Lass uns darüber reden, wie du dir deine Energie und Gesundheit zurück ins Leben holst.

Video-Training

3 Schritte, die du brauchst, um als Mutter Job, Wohlfühlkörper und Familienleben in Einklang zu bringen.

Share this article
Author picture
About Author

Verena Krone

2 Kommentare zu „Februar-Rezepte im KOCH DICH GESUND Kochclub“

  1. Pingback: Fastzeit-Journal - Ich Gebäre

    1. Ich freue mich sehr, dass du diesen Blog nicht nur verlinkt hast, sondern auch noch so wunderbar die Empfehlungen aus LEB DICH GESUND umsetzt. Dein Körper wird es dir mehrfach zurückgeben.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Read More About
Petras Weg raus aus der Erschöpfung

Erzähl doch mal: Petras Weg raus aus der Erschöpfung Es ist Weihnachten 2021, als Petra erkennen muss, dass sie ihren “energetischen Nullpunkt erreicht” hat. Petra ist eine echte Vollblutunternehmer im

inKontaktbringer Support

Du musst eingeloggt sein, um ein Supportticket zu übermitteln.